2. Vergrößern und Verkleinern von Reibung

Anmelden
§ Unsplash.com - Lizenz

2. Vergrößern und Verkleinern von Reibung

1
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
2
?
3
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc

Nun geht es von der ägyptischen Wüste über dein Badezimmer rauf auf die Skipiste. Sieh dir im Folgenden an, welche Rolle Reibung beim Skilanglauf spielt. 

4

Reibung bewusst vergrößern und verkleinern

5

Sieh dir nun die folgenden Bilder an und überlege: 
Wo ist die Reibung erwünscht, wo ist sie unerwünscht?
Wenn du die Karten jeweils umdrehst, erhältst du die richtige Antwort. 

?
6

Überlege nun, wie man die Situation verbessern kann: Wie kann man die Reibung verkleinern oder vergrößern?

?

Aquaplaning

7
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
8

Deine Überlegungen

Welche Bedeutung und Funktion hat das Profil für das Fahrverhalten eines Reifens?
Gelten deine Feststellungen auch für den alltäglichen Straßenverkehr?

9
?
10

Vertiefung für Realschülerinnen und Realschüler

Antiblockiersystem

Das Antiblockiersystem (ABS)

Bei Autos und Lastwagen gibt es das sogenannte Antiblockiersystem – kurz ABS – schon lange. Auch Motorräder und sogar einige E-Bikes sind heutzutage damit ausgestattet. Das ABS soll dabei verhindern, dass ein Fahrzeug die Haftung verliert und ins Gleiten kommt. Denn beim Gleiten ist ein Fahrzeug nur sehr schwer oder gar nicht mehr steuer- und somit kontrollierbar.

Informiere dich, z. B. in einem Lehrbuch, über das Antiblockiersystems in unterschiedlichen Fahrzeugtypen. Fasse die Funktion in einem kurzen schriftlichen Text zusammen, indem du den plötzlichen Bremsvorgang eines Fahrzeugs mit und eines Fahrzeugs ohne Antiblockiersystem auf regennasser Straße ausführlich beschreibst. Stelle dabei die Funktionsweise des Antiblockiersystems deutlich heraus und erläutere die Vorteile, welche ein solches Sicherheitssystem mit sich bringt. Schreibe deine Ausführungen in die Textbox.

§

© Digitale Lernwelten GmbH

https://www.canva.com/

Arrc
11
?

Vertiefung für Realschülerinnen und Realschüler

Reibung auf der Erde und im Weltall

Wie du aus den vorherigen Beispielen erfahren hast, können schnelle Bewegungen in allen Aggregatszuständen (fest, flüssig, gasförmig) zu sehr großen Reibungskräften führen. 

Warum ist aber dann eine Raumstation, die mit einer enormen Geschwindigkeit von 7,66 km pro Sekunde im Weltall unterwegs ist, nicht aerodynamisch konstruiert? 

Findest du eine Antwort auf diese Frage? Formuliere dazu eine schriftliche Antwort in der Textbox.

§

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:ISS_March_2009.jpg

PD
12

Merkwissen – Hefteintrag

§

Urheber: Digitale Lernwelten GmbH

Cc4BYNCSA

Hier siehst du die Teilergebnisse noch einmal auf einen Blick. Übertrage diese bitte in deine schriftlichen Aufzeichnungen.

Die Reibung zwischen zwei Körpern kann beeinflusst werden.

Die Reibungskraft kann verringert werden ...

  • durch Glätten der Oberfläche.
  • durch Verkleinern der Kraft, mit der ein Körper auf seine Unterlage gedrückt wird.
  • durch Schmiermittel (Öl oder Fett).
  • durch ein "Luftkissen" (Luftkissenbahn).

Die Reibungskraft kann vergrößert werden ...

  • durch Aufrauen der Oberflächen.
  • durch Vergrößern der Kraft, mit der ein Körper auf seine Unterlage gedrückt wird.

Reibungskräfte treten in allen drei Aggregatzuständen (fest, flüssig, gasförmig) auf.


Reibung im Weltall ist zu vernachlässigen, da es hier kaum Stoffe gibt, die miteinander in Kontakt kommen und Reibungskräfte erzeugen würden. Deshalb brauchen bspw. Raumstationen keine windschnittige Form, obwohl sie sich mit sehr großen Geschwindigkeiten (7,66 km/s) bewegen.


 

§

By NASA, timelapse made by Alain Van den Hende - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67547825

Cc4BYSA
13
?