1. Ernährung

Anmelden
§

© Digitale Lernwelten, erstellt mit Canva

Arrc

1. Ernährung

Physiologische Funktion der Nahrung

Warum müssen wir eigentlich essen? 
Nahrung hat physiologisch betrachtet zwei Funktionen für den menschlichen Körper: als Energielieferant und als Baustofflieferant.

Nahrung als Energielieferant

1
§

© Digitale Lernwelten GmbH, erstellt mit Canva

Arrc

Nahrung liefert uns Energie.

Durch die Verdauung der Nahrung wird Energie freigesetzt. Der Vorgang hier ist sehr ähnlich wie bei einem Auto oder einem Flugzeug. Dort wird durch die Verbrennung von Treibstoff (Benzin, Diesel, Kerosin) ebenfalls Energie frei, wodurch sich das Auto bzw. das Flugzeug bewegen kann. Der Treibstoff für den menschlichen Körper ist jedoch Nahrung. Denn auch wir benötigen Energie für alle Körperfunktionen, wie Bewegung, Denken, Lernen usw. Aber auch Wachstum und Zellerneuerung benötigen Energie, oder wenn man sich von einer Krankheit erholt.

Nahrung als Lieferant von Baustoffen

2
§

© Digitale Lernwelten GmbH erstellt mit Canva

Arrc

Nahrung liefert viele wichtige Baustoffe.

Der Körper benötigt ständig Baustoffe. Entweder zum Wachstum oder zur Erneuerung, z. B. zur Knochenbildung, der Muskelbildung, der Blutbildung, der Hautbildung, zur Wundheilung usw. Es ist wie bei einem großen Schulgebäude: Mal muss hier was repariert werden, mal muss dort was erneuert werden. Manchmal wird etwas Neues dazu gebaut, dafür etwas Altes abgebaut …

3

Aufgabe

Bestandteile der Nahrung

4

Nahrungsmittel bestehen aus Kohlenhydraten, Eiweißen (auch Proteine genannt), Fetten, Ballaststoffen, Mineralstoffen, Vitaminen und Wasser. Die folgende Abbildung informiert dich genauer darüber, welche dieser Bestandteile du in welchen Nahrungsmitteln findest. 

5

Viele Lebensmittel sind auch eine Kombination aus verschiedenen Bestandteilen: Milch zum Beispiel enthält sowohl Kohlenhydrate als auch Eiweiß und Fett. Käse, Lachs und fettigeres Fleisch sowohl Eiweiß als auch Fett. In Hülsenfrüchten findest du sowohl Kohlenhydrate als auch Eiweiß und Ballaststoffe.

6

Aufgabe

Ordne die folgenden Begriffe (Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine & Spurenelemente, Wasser und Ballaststoffe) den abgebildeten Lebensmitteln richtig zu!

Kilokalorien und verarbeitete Lebensmittel

7
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
8

Aufgabe

Bestimme, welche Lebensmittel unverarbeitet, wenig verarbeitet, verarbeitet und stark verarbeitet sind! Bestimme zudem, welche sehr fetthaltig sind! 

Ordne die Abbildungen richtig zu!

9

Einen guten Leitfaden zur Auswahl gesunder Lebensmittel bietet der Nutri-Score. Dieser bezieht mehrere Faktoren ein und mit seiner Hilfe kann man gesündere (grün) von ungesünderen (rot) Lebensmitteln leichter unterscheiden. Allerdings: Rote Lebensmittel sind nicht verboten, man sollte jedoch größtenteils eher Lebensmittel aus dem grünen Bereich konsumieren.

Wer braucht eigentlich wie viele Kilokalorien?

10
§

© Digitale Lernwelten GmbH, erstellt mit Canva

Arrc

Wie viele Kalorien brauchst du täglich?

Sieh dir diese Seite hier an und informiere dich. 

  • Bestimme den Bedarf an Kilokalorien von Jugendlichen im Alter von 10–15 Jahren! 
  • Vergleiche die Werte bei unterschiedlichem Aktivitätsniveau (PAL-Wert) sowie die Angaben bei den Geschlechtern!

Achtung: Behalte dabei im Hinterkopf, dass dies alles Durchschnittswerte sind! Es gibt immer mal wieder Leute, die mehr oder weniger Kilokalorien brauchen und bei einer klugen Nahrungsmittelauswahl (siehe oben) ist das persönliche Hungergefühl ein guter Richtwert. Trotzdem geben solche Tabellen einen nützlichen Richtwert vor.

Um möglichst alle Nährstoffe zu bekommen, empfehlen die offiziellen Ernährungsinstitutionen jeden Landes, auf eine Mischkost mit sowohl tierischen als auch pflanzlichen Lebensmitteln zu setzen, weil manche Stoffe vom Körper besser aus tierischen Lebensmitteln aufgenommen werden können und wieder andere besser aus pflanzlichen.

Funktionen der einzelnen Nahrungsbestandteile

11
§

© Digitale Lernwelten GmbH

Arrc
12

Merkwissen – Hefteintrag

§

Urheber: Digitale Lernwelten GmbH

Cc4BYNCSA

Übernimm die folgenden Informationen in dein Heft bzw. deinen Hefter! 

§

© Digitale Lernwelten GmbH, erstellt mit Canva

Arrc
13

Aufgabe

Bewusste Ernährung: eine Checkliste

14
§

© Digitale Lernwelten GmbH, erstellt mit Canva

Arrc

Bei einer bewussten Ernährung kommt es darauf an, weder zu viel noch zu wenig zu essen. Kategorische Verbote oder Einteilungen in “erlaubte” und “verbotene” Lebensmittel sind unnötig.

In der Checkliste findest du ein paar Tipps. Lies sie und ordne den Tipps die passenden Symbole zu! 

15
§

Urheber: Digitale Lernwelten GmbH

Cc4BYNCSA

Suche dir drei Tipps aus und notiere sie mit Symbolen in dein Heft bzw. deinen Hefter!